Destiny 2 wohl auch auf der neuen Xbox nur mit 30 Frames pro Sekunde

Selbst die Project Scorpio (Codename für Microsofts neue Xbox) Version von Bungies Shooter Destiny 2 wird wohl nur mit 30 fps (Frames pro Sekunde) laufen, also genau so wie auf PS4 Pro, PS4 und Xbox One. Das glauben die Technik-Experten von Digital Foundry nach Aussagen von Bungie.

Laut Bungie sei die PS4 Pro zu leistungsschwach, um die komplexe Welt des Shooter mit 60 fps darzustellen. Auch Project Scorpio soll nicht in der Lage sein, Destiny 2 mit der höheren 60 fps Framerate zu liefern. Knackpunkt ist die Leistung der CPU, die für die Architektur der komplexeren Spielwelt, besserer K.I., mehr Gegnern auf dem Bildschirm oder die Physikberechnung verantwortlich ist. Für die 4K-Darstellung ist hingegen die GPU zuständig, also für das Rendern in höherer Auflösung und mehr. Die CPU der PS4 Pro ist allerdings nur 31 Prozent stärker als die der Standard PS4 und das reiche nicht, um die Destiny 2 Welt in 60 fps zu simulieren.

Ähnlich sieht es auf der neuen Xbox (Codename: Project Scorpio) aus: Auch die CPU von Microsofts kommenden Flaggschiff ist nur 31 Prozent leistungsstärker als in der Standard Xbox One (2,3 GHZ statt 1,75 GHz).

Aufgrund dieser Beschränkung ist Destiny 2 selbst auf der Scorpio mit 60 fps wohl kaum machbar. Das letzte Wort ist hier bis zur offiziellen Bestätigung noch nicht gesprochen, eventuell kann Microsoft mit Unterstützung seiner Ingenieure helfen, zumindest annähernd an 60 fps heranzukommen.

Update: Bungie hat mittlerweile bestätigt, dass Destiny 2 auf allen Konsolen mit 30 Frames pro Sekunde laufen wird.

Ich bin Dennis und wenn ich hier nicht für News und Artikel sorge, sitze ich gespannt vor Netflix und ziehe mir die neusten Marvel-Serien rein, verfolge den Zombie-Ausbruch bei The Walking Dead oder cruise mit meinem Auto über die Landstraßen.

News

Anzeige