Schalke 04 kauft tatsächlich das League of Legends-Team Elements

Als erster Fußballclub in Deutschlands steigt der FC Schalke 04 in League of Legends ein und kauft nicht nur den LCS-Startplatz vom Team Elements auf, wie von uns schon gemeldet, sondern verpflichtet gleich die gesamte Mannschaft. Das gab Schalke 04 in einer Pressekonferenz Auf Schalke bekannt. Fünf Spieler bilden nun das eSport-Team der Königsblauen, darunter auch der deutsche Nachwuchs-Star Berk „Gilius“ Demir. Daneben wird der bisherige Trainer des Teams, Patrick „Nyph“ Funke, ebenfalls unter Vertrag genommen und wird das Team weiterhin betreuen.

Elements war bzw. ist Teil der League of Legends Championship Series (LCS), der wichtigsten Liga für League of Legends in Europa. In der abgelaufenen Saison erreichte das Team den siebten von insgesamt zehn Plätzen und ist damit natürlich nicht wirklich zufrieden.

Wir haben beobachtet, dass der eSport in den vergangenen Jahren kontinuierlich an Professionalität gewonnen hat. Dabei ist insbesondere die Entwicklung der Strukturen in „League of Legends“ und dem Flaggschiff, der League of Legends Championship Series, hervorzuheben“, so Moritz Beckers-Schwarz, Vorsitzender der Schalke-Geschäftsführung.

Investitionen von Fußballvereinen in den eSport nehmen in letzter Zeit deutlich zu. Der VFL Wolfsburg hat nach einem ersten mittlerweile zwei FIFA-Spieler unter Vertrag, Beşiktaş Istanbul und kürzlich West Ham United haben ebenfalls FIFA-Profis verpflichtet. Schalke ist jedoch der erste Verein, der sich an einen klassischen eSport-Titel herantraut. League of Legends ist immerhin das weltweit beliebteste Onlinespiel, mit monatlich rund 65 Mio. aktiven Gamern.

Seit 2014 für GamePire am Start und irgendwie Mädchen für alles. Mein Fokus ist aber vor allem die News-Redaktion und Artikel-Features. Ich probiere gerne Games jeder Art aus, wenn es gefällt, dann gefällt es!

News

Anzeige