Quantum Break auf 2016 verschoben

Nicht nur die PS4 muss in diesem Jahr mit Uncharted 4 auf einen ihrer größten Exklusiv-Blockbuster verzichten, auch der von Remedy Games exklusiv für Xbox One entwickelte 3rd-Person-Shooter Quantum Break wird in diesem Jahr nicht mehr veröffentlicht. Remedy und Microsoft gaben nun die Verschiebung auf 2016 bekannt.

Laut Remedys Creative Director Sam Lake hat man Quantum Break verschoben, um dem Spiel noch den letzten Schliff zu geben.

„Wir sind sehr stolz, Teil des herausragenden Xbox One-Lineups zu sein“, so Lake. „Wir danken unseren Fans für die Geduld und wir möchten, dass sie wissen, dass das Team die Gelegenheit nutzt, dem Spiel den letzten Schliff zu geben und eine bestechende Unterhaltungserfahrung zu kreieren.“

Microsofts Head of Publishing, Shannon Loftis, glaubt mit Halo 5: Guardians, Rise of the Tomb Raider, Forza Motorsport 6 und Fable Legends dennoch ein „solides Lineup“ zu haben.

Schon Ende letzten Jahres sagte Xbox-Boss Phil Spencer, dass er nicht sicher sei, ob Microsoft alle für Herbst 2015 geplanten Titel auch in 2015 ausliefern könne.

Quantum Break sollte eigentlich schon 2014 für Xbox One veröffentlicht werdem bevor es auf 2015 verschoben wurde.

Ich bin seit 2004 Chefredakteur und Leiter von GamePire. Als Evil Genius hinter den Kulissen und Gaming/Tech-Nerd gehört FIFA für mich nach 15 Jahren in der Gaming-Industrie immer noch genauso jedes Jahr zu den Highlights wie krachende Action- und Horror-Games oder super-schnelle Racing-Titel. Über innovative Hardware freue ich mich immer sehr und bin zudem ausgesprochener Fan der VR-Technologie. Auf Social Networks bin ich zuhause! See you there!

News

Anzeige