PlayerUnknown’s Battlegrounds kommt für PS4, wird allerdings noch auf sich warten lassen

Der wohl populärste Shooter 2017 dürfte PlayerUnknown’s Battlegrounds (PUBG) sein, der nach dem PC kürzlich auch erfolgreich für Xbox One gestartet ist. Viele PS4 Fans warten natürlich ebenfalls auf eine Version für ihre Konsole und laut Chang Han Kim, CEO der PUBG Corporation, will das Studio das Spiel für jede Plattform anbieten. Eine PS4 Version wird also kommen. Nur wann?

Microsoft hat für PUBG zwar eine befristete Konsolenexklusivität eingekauft, das Problem für Besitzer einer Sony Konsole ist jedoch ein anderes: Ein Early Access Programm wie auf Steam oder mit Game Preview auf Xbox One gibt es auf der PS4 nicht. Da es in diesen Programmen keine Einschränkung hinsichtlich der Qualität eines Spiels gebe, könne PUBG aktuell nicht für PS4 erscheinen, selbst wenn die Exklusivität für Xbox One ausläuft. Sony hat auf PlayStation strenge Qualitätsvorschriften und PUBG ist alles andere als ein fertiges Spiel.

Vor allem deshalb wird die PS4 Version noch einige Zeit auf sich warten lassen, wie Kims Aussage offensichtlich zu verstehen ist.

PUBG Corporation lerne die Konsolen und den Geschmack der Spieler erst noch kennen. Wenn die Xbox One Version fertig und ausgewertet ist, will man das Spiel auf andere Plattformen bringen, wie Kim sagt.

Ich bin seit 2004 Chefredakteur und Leiter von GamePire. Als Evil Genius hinter den Kulissen und Gaming/Tech-Nerd gehört FIFA für mich nach 15 Jahren in der Gaming-Industrie immer noch genauso jedes Jahr zu den Highlights wie krachende Action- und Horror-Games oder super-schnelle Racing-Titel. Über innovative Hardware freue ich mich immer sehr und bin zudem ausgesprochener Fan der VR-Technologie. Auf Social Networks bin ich zuhause! See you there!

News

Anzeige