ESL One Cologne 2017: SK Gaming bleiben Counter-Strike Champion

SK Gaming bleiben Counter-Strike: Global Offensive Champion. Das Team verteidigte in Köln bei der prestigeträchtigen ESL One seinen Titel gegen Cloud9 in der ausverkauften Lanxess Arena vor 15.000 Zuschauern, während weitere Zuschauer im einstelligen Millionenbereich über den Live-Stream das Duell verfolgten.

Im vergangenen Jahr war es spürbar einfacher für SK Gaming, die in diesem Finale die meisten Runden nur sehr knapp für sich entscheiden konnten. Die Gruppenphase überstanden Brasilianer des deutschen Teams nur knapp mit drei Siegen und zwei Niederlagen. Im Viertelfinale gegen OpTic Gaming lief es ebenfalls nicht rund, man verlor die erste Map, konnte jedoch durch seine Stärke der schnellen Adaption an neuen Situationen das Match noch drehen.

Im Halbfinale gegen FaZe ging SK Gaming dominant mit 16:04 auf der Map Overpass in Führung, das Team von Faze schaffte es dennoch, sich in die Verlängerung zu retten, dann allerdings spielte SK Gaming seine Routine aus und gewann am Ende nach einem 19:16 das Halbfinale mit 2:0 Maps.

Im Finale ließ SK Gaming die Muskeln spielen und gingen gegen Cloud9 auf Cobble zunächst komfortabel in Führung, allerdings kämpfte sich Cloud9 wieder heran. Der enorme Aufwand von Cloud9 kam jedoch zu spät und SK Gaming gewann die erste Mal der im Finale gespielten Best of 5 Serie. auf der zweiten Map Train ließ Cloud9 dann plötzlich davon und spielte sich auf Terrorist-Seite eine Führung, die nach dem Seitenwechsel allerdings keinen Bestand mehr haben sollte. SK Gaming drehte den Runde und lag nun 2:0 vorne. Jetzt fehlte zur Titelverteidigung nur noch ein Map-Sieg.

Auf Inferno machte es SK Gaming der gewonnenen Pistolenrunde nochmal spannend und Cloud9 holte sich anschließend neun Runden in Folge. SK Gaming zeigte sich davon wenig beeindruckt und bliebt cool. Noch vor dem Seitenwechsel holten sich die Brasilianer des deutschen Teams noch wichtige Runden, bevor man nach dem Seitenwechsel auch die dritte Map für sich entscheiden konnte.

SK Gaming bleibt damit das beste Counter-Strike Team der Welt und darf sich außerdem über 100.000 $US-Dollar Preisgeld freuen. Die Zuschauer in der Arena hingegen freuten sich über eine tolle Stimmung und hochklassige Matches.

Ich bin seit 2004 Chefredakteur und Leiter von GamePire. Als Evil Genius hinter den Kulissen und Gaming/Tech-Nerd gehört FIFA für mich nach 15 Jahren in der Gaming-Industrie immer noch genauso jedes Jahr zu den Highlights wie krachende Action- und Horror-Games oder super-schnelle Racing-Titel. Über innovative Hardware freue ich mich immer sehr und bin zudem ausgesprochener Fan der VR-Technologie. Auf Social Networks bin ich zuhause! See you there!

News

Anzeige