Zu brutal für Deutschland: Friday the 13th: The Game schrammt knapp am Index vorbei

Der Release von Friday the 13th: The Game in Deutschland war nicht einfach. Der Titel von Gun Media soll am 26. Mai für PC, PS4 und Xbox One erscheinen, doch die deutsche USK verwehrte dem Horror-Titel die Alterseinstufung. Damit drohte der Index!

Wie ihr im Trailer sehen könnt, stehen Tötungen und extreme Gewalt im Mittelpunkt. Das ging der USK (Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle) zu weit. Eine deutsche Altersfreigabe gab es  deshalb nicht und wenn diese fehlt, kann der Titel relativ leicht indiziert werden.

Gun Media ging daraufhin in Berufung und beinahe hätte dieser Gang Erfolg gehabt, laut Entwickler habe aber in letzter Minute noch jemand „von der Regierung“ Einspruch eingelegt. Das Team sei sehr bestrebt, den Filmen treu zu bleiben, und lehnte eine Zensur immer ab. Die Entscheidung musste im sogenannten Appellationsverfahren fallen.

Das Appellationsverfahren ging aber gut aus und Friday the 13th: The Game darf ungeschnitten in Deutschland erscheinen. Was für ein Stress!

Ich bin seit 2004 Chefredakteur und Leiter von GamePire. Als Evil Genius hinter den Kulissen und Gaming/Tech-Nerd gehört FIFA für mich nach 15 Jahren in der Gaming-Industrie immer noch genauso jedes Jahr zu den Highlights wie krachende Action- und Horror-Games oder super-schnelle Racing-Titel. Über innovative Hardware freue ich mich immer sehr und bin zudem ausgesprochener Fan der VR-Technologie. Auf Social Networks bin ich zuhause! See you there!

News

Anzeige