Was es mit dem L-Jubel von Griezmann im WM Finale tatsächlich auf sich hat

Antoine Griezmann von Atletico Madrid war der Man of the Match im Finale der WM 2018 Frankreich gegen Kroatien. Nach seinem Elfmetertor und der 2:1 Fürhung durch Griezmann folgte der Torjubel des Superstars, in dem er wie ein Hampelmann tanzt und mit den Fingern ein Loser-L vor der Stirn formt. Was aber steckt hinter dem ungewöhnlichen Jubel?

Viele kritisierten den Franzosen für die L-Geste und unterstellten ihm Respektlosigkeit, weil er den Gegner verhöhne. Dabei stammt der Jubel-Tanz aus dem aktuell mit Abstand meist gehypten Spiel auf unserem Planeten: Die Rede ist von Fortnite! Griezmann zeigte dabei kein respektloses „Loser-L“, sondern imitierte den „Take the L“-Tanz-Emote. Das L steht hier nicht für Loser, sondern für „Loss“ (dt.: Niederlage). Damit macht man sich zwar auch über den Gegner lustig, gleitet aber nicht in den Bereich einer Beleidigung ab.

Dass es Fortnite damit ins Finale eines der bedeutendsten Sport-Events der Welt geschafft hat, unterstreicht den Erfolg und die Anziehungskraft, die Fortnite aktuell ausstrahlt. Neben den Franzosen sollen auch die Engländer große Fans des Survival-Spiels sein und posierten in früheren Partien ebenfalls schon mit dem Take-the-L Emote. Wie es um die deutsche Mannschaft steht, ist nicht bekannt, dass aber auch hier einige Fortnite Fans dabei sein dürften, ist wohl unstrittig. Ob uns zu intensives Daddeln den Erfolg bei der WM gekostet hat?

Ich bin seit 2004 Chefredakteur und Leiter von GamePire. Als Evil Genius hinter den Kulissen und Gaming/Tech-Nerd gehört FIFA für mich nach 15 Jahren in der Gaming-Industrie immer noch genauso jedes Jahr zu den Highlights wie krachende Action- und Horror-Games oder super-schnelle Racing-Titel. Über innovative Hardware freue ich mich immer sehr und bin zudem ausgesprochener Fan der VR-Technologie. Auf Social Networks bin ich zuhause! See you there!

News

Anzeige