Neuer Markenschutz: Was versteckt sich hinter Nintendo Check-In?

Nintendo hat in Japan eine neue Marke schützen lassen, von der aktuell noch niemand wo wirklich weiß, was sich dahinter verbirgt. „Nintendo Check-In“ heißt der Markentitel, für den bereits ein Logo existiert und der möglicherweise zum kommenden Online-Service für die Nintendo Switch gehört.

Die Markenschutzeintragung machte schnell die Runde, nachdem ein Trademark-Bot bei Twitter den Antrag veröffentlichte und dazu auch gleich ein mögliches Logo für Nintendo Check-In mit seinen Followern teilte. Welch ein Service!

Der Eintrag wurde in der Kategorie 41 vorgenommen und könnte unter anderem für folgende Zwecke verwendet werden:

  • Vorführung, Produktion und Distribution von Filmen
  • Planung und Management von Spiele-Turnieren
  • Dienste für Online-Games
  • Online-Entertainment
  • Vermietung von Spielzeugen

Der Name und das Logo lassen vermuten, dass es sich beim Nintendo Check-In um einen ortungsbasierten Dienst handelt. Sichere Infos werden wir aber wohl erst haben, wenn Nintendo das Ganze auch offiziell ankündigt.

Ich bin seit 2004 Chefredakteur und Leiter von GamePire. Als Evil Genius hinter den Kulissen und Gaming/Tech-Nerd gehört FIFA für mich nach 15 Jahren in der Gaming-Industrie immer noch genauso jedes Jahr zu den Highlights wie krachende Action- und Horror-Games oder super-schnelle Racing-Titel. Über innovative Hardware freue ich mich immer sehr und bin zudem ausgesprochener Fan der VR-Technologie. Auf Social Networks bin ich zuhause! See you there!

News

Anzeige