Hideo Kojimas bizarre Erklärung, wie die Produktion von Death Stranding vorankommt

Beim Tribeca Games Festival in New York City wich Hideo Kojima verschiedenen Fragen zu seinem aktuellen Titel Death Stranding aus, aber als Geoff Keighley eine ganz simple Frage stellte — wie kommt die Produktion von Death Stranding voran? — antwortete Kojima aus bizarre Art und Weise. So kennt man den Star-Designer.

„Bis jetzt läuft es ziemlich gut“, sagte Kojima über sein mysteriöses PlayStation 4 Projekt, das wir zuletzt im Dezember bei den Game Awards 2016 gesehen haben.

Kojima hätte es dabei belassen können, aber es ist Kojima. Er wählte dann eine Metapher, um den Fortschritt von des neuen Kojima Productions mit dem ersten Spiel des Studios zu beschreiben.

„Sagen wir mal, Normans Charakter läuft in New York“, begann Kojima.

Bevor er fortfuhr erklärte er, dass Death Stranding nicht in New York handele. Es war nur eine Analogie.

„Wir versuchen zu entschlüsseln, ob das, was wir mit Decima Engine [die Engine auf der das Spiel läuft] darstellen können, die Art und Weise, tatsächlich wie New York aussieht, wenn es richtig skaliert wird, und ob es sich gut anfühlt“, so Kojima weiter.

by Tribeca Games Festival / Twitch

Und dann wurde es richtig merkwürdig:

„Nehmen wir an, der Charakter geht in italienisches Restaurant“, führte er weiter. „Wen dieser Charakter im Restaurant trifft, was er essen wird, all diese kleinen Details sind entschiedenen, sind festgelegt.“

„Woran wir gerade arbeiten ist, welche Art von Tisch dort sein wird, welche speziellen Details da sein werden, was auf der Speisekarte dieses Restaurant stehen wird.“

Können wir annehmen, dass es Abendessen-artiges Gameplay bei Death Stranding gibt? Können wir mit Restaurants interagieren? Damit solltet ihr nicht rechnen, aber wir lassen die Kojima-Fans versuchen, diese aussagen zu entschlüsseln bis wir beim nächsten Mal wirklich etwas von Death Stranding sehen.

Ich bin seit 2004 Chefredakteur und Leiter von GamePire. Als Evil Genius hinter den Kulissen und Gaming/Tech-Nerd gehört FIFA für mich nach 15 Jahren in der Gaming-Industrie immer noch genauso jedes Jahr zu den Highlights wie krachende Action- und Horror-Games oder super-schnelle Racing-Titel. Über innovative Hardware freue ich mich immer sehr und bin zudem ausgesprochener Fan der VR-Technologie. Auf Social Networks bin ich zuhause! See you there!

News

Anzeige