Update: Fallout 4 durch Markenschutzantrag in Deutschland entlarvt

Update:

Laut Bethesda handelt es sich um einen Fake. Man habe die Marke nicht beantragt.

Das hat dann offenbar jemand anderes übernommen. Fallout 4 ist dennoch ziemlich sicher in Entwicklung und wird wohl auch in Boston handeln.

Originalstory:

Dass Bethesda an Fallout 4 arbeitet, ist kein großes Geheimnis, auch wenn das Unternehmen diesen Umstand bislang nicht offiziell bestätigt hat. Im Februar waren jedoch schon Teile des Scripts aufgetaucht, nach denen der neuste Fallout-Titel in Boston handelt. Und vor wenigen Tagen erst hat Bethesda beim DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt) in Deutschland Markenschutz für die Wortmarke „Fallout: Shadow of Boston“ beantragt.

Der Antrag befindet sich aktuell in der Prüfungsphase und ist unter anderem für die Klassen „Downloadable computer game programs“ und „Game Discs“ eingetragen worden. Der Eintrag ist aktuell nicht zu erreichen oder wurde vielleicht sogar schon entfernt. Wir haben jedoch einen Screenshot davon.

Fallout-Shadow-of-Boston-Markenschutz-Patentamt

Eine Ankündigung während der VGX-Awards in den USA Anfang Dezember ist mehr als wahrscheinlich. Der Moderator Geoff Keighley hatte neulich bereits ein Foto von sich und der Bethesda-Führungsetage bei einem Essen gepostet. Vermutlich wurden dabei die Details der Enthüllung besprochen.

Schreibe einen Kommentar

News

Anzeige