Die kommende PS4-Firmware 2.0 bietet USB-Musik-Player und weitere bislang unbekannte Features

Wie ihr wahrscheinlich bereits wisst, hat Sony auf der gamescom im August die demnächst erscheinende PS4-Systemsoftware 2.0 (Codename: Masamune) angekündigt, einige coole neue Features bieten wird, darunter Share Play, Unterstützung von YouTube und Designs. Das scheint jedoch noch nicht alles zu sein. Auf dem PlayStation Blog hat Sony nun weitere bislang unbekannte Features bekannt gegeben. Unter anderem gibt es den von vielen gewünschten Musik-Player. Next-Gen! Die PS4 kann bald endlich Musik spielen…

USB-Musikplayer: PS4 werden bald in der Lage sein, ihre eigene Musik mit dem USB-Musik-Player im Hintergrund wiederzugeben, während sie spielen. Wenn ein USB mit Musikdateien mit dem System verbunden wird, erscheint die neue Option USB-Musikplayer. Unterstützte Formate sind unter anderem MP3, MP4, M4A und 3GP.

Farbe ändern: PS4-Besitzer können jetzt den Hintergrund ihres Home-Bildschirms von Hellblau zu einer von sieben neuen Farben ändern: Gold, Blau, Rot, Grün, Violett, Rosa und Grau.

Erweiterungen für Live-Übertragungen: Masamune bietet zahlreiche Verbesserungen der Live-Übertragungen auf PS4. In der App Live von PlayStation können PS4-Besitzer nun den Kanal „Spotlight“ auswählen, der offizielle Übertragungen von PlayStation, von Leuten auf der Freundeliste oder Spielkanälen, denen der Spieler folgt, umfasst. Außerdem gibt es bei Live von PlayStation jetzt Filter zum Suchen von Übertragungen eines bestimmten Spiels, und es werden auch archivierte Übertragungen unterstützt.

Freundefinder: PS4 schlägt jetzt Spieler vor, die ihr möglicherweise kennt. Dabei empfiehlt das System enge Freunde eurer engen Freunde.

Inhaltsbereich und Bibliothek: Der Inhaltsbereich von PS4, in dem die Spiele und Apps angezeigt werden, die ein PS4-Besitzer vor Kurzem verwendet hat, wurde neu gestaltet, um das Finden von und Zugreifen auf Inhalte zu vereinfachen. Es zeigt die 15 am häufigsten genutzten Apps und Spiele an, außerdem werden zusätzliche Objekte zur Bibliothek eines Spielers hinzugefügt. Die Bibliothek auf PS4 verfügt jetzt über optimierte Filter, mit denen du Inhalte nach Typ (Spiel/App/TV und Video), Name (a – z oder z – a), Zuletzt verwendet oder Installationsdatum sortieren kannst.

Erweiterte Sprachbefehle: Die Sprachsteuerung von PS4 wurde verbessert. Spieler können jetzt „PlayStation“ sagen, um Sprachbefehle zu nutzen, und „Alle Befehle“, um eine Liste mit allen verfügbaren Sprachbefehlen anzusehen. Es wurden neue Befehle für Live-Übertragungen hinzugefügt, darunter „Übertragung starten“, „Übertragung beenden“ und „Gesicht finden“.

Zur Bibliothek hinzufügen: Neben den monatlich kostenlosen PlayStation Plus-Spielen wird im PlayStation Store die Schaltfläche „Zur Bibliothek hinzufügen“ angezeigt. Mit dieser Schaltfläche kann das Spiel der Bibliothek des PS4-Besitzers hinzugefügt werden, ohne es herunterzuladen – so wird Speicherplatz auf der Festplatte gespart.

Schreibe einen Kommentar

News

Anzeige