Die beliebtesten YouTuber 2014

Multi-Channel-Networks wie Mediakraft, die aktuell reihenweise Stars verlieren, zeigen den momentanen Wandel der YouTube-Medienlandschaft in Deutschland. Zuletzt hatten sich mit Simon Unge (Ungespielt) und das Trio ApeCrime von ihrem umstrittenen Vermarkter getrennt. Doch wer sind eigentlich die YouTube-Stars in Deutschland? Wir haben eine kurze Top-10-Rangliste erstellt

Platz 10: Sarazar (1,6 Mio. Abonnenten)

Der erste YouTuber in der Top 10 ist gleichzeitig ein Neueinsteiger, denn im letzten Jahr scheiterte Sarazar, der auf seinem Kanal vor allem storybasierte Games thematisiert, noch an Platz 10. Zusammen mit seinem Kumpel Gronkh spielen die beiden „Superhomies“ jeden Freitag um 18 Uhr auf MyVideo.

Platz 9:  iBlali (ca. 1,8 Mio. Abonnenten)

Auch iBlali ist ein Neueinsteiger, der es mit seinen Sketchen nun endlich in die Top 10 der deutschen YouTuber geschafft hat. Mittlerweile hat es den Hamburger nach Köln gezogen, wo seine Videos produziert werden.

Platz 8:  PietSmiet (ca. 1,8 Mio. Abonnenten)

PietSmiet stehen für Konstanz, denn die Junge schaffen es nicht nur auch 2014 in die Top 10 der beliebtesten YouTuber, sondern bestehen seit Jahren aus einem unveränderten Team. Peter, Brammen, Hardi, Sep, Chris und Jay liefern Videos am laufenden Band und belegen rein nach Views in Deutschland sogar den 3. Platz.

Platz 7: ApeCrimeReloaded (ca. 2 Mio. Abonnenten)

Die Jungs von ApeCrimeReloaded aus Köln sind ebenfalls neu in der Top 10 und haben vor allem mit ihrem „Let’s Draw“-Format einige Fans hinzugewonnen. Sie sind aber auch außerordentlich musikalisch und hatten ein eigenes Album in den deutschen Charts.

Platz 6: DieAussenseiter (ca. 2,1 Mio. Abonnenten)

Die Aussenseiten sind zwar nicht neu in der Top 10, waren im vergangenen Jahr aber noch auf den vorderen Rängen zu finden. Die beiden Cousins Dima und Sascha können dennoch auf über 2.000.000 Abonnenten blicken.

News

Anzeige