Destinys Agent Xur: Standort und Inventarliste für den 6. bis 8. März

In Destiny ist Xur, der Agent der Neun, regelmäßig im Mittelpunkt. Heute, am 6. März, taucht er erneut im Turm auf und hat eine Auswahl exotischer Waffen und Rüstungen dabei… ihr wisst schon… teilweise richtig guter Shit.

Xur ist seit heute 10:00 Uhr deutscher Zeit im Turm anzutreffen. Verabschieden wird er sich wieder am Sonntag, ebenfalls um 10:00 Uhr. Zu finden ist Xur diese Woche in der Bar.

Was sind exotische Gegenstände? Exotische Gegenstände haben im Gegensatz zu den gleichen Gegenständen in ihrer gewöhnlichen Ausführung unterschiedliche Werte (die Zahl in Klammern) und unterscheiden sich bei Stärke, Intellekt und Disziplin.

  1. Xur verkauft in dieser Woche das berühmt-berüchtigte Scharfschützengewehr „Eisbrecher“ für 17 seltsame Münzen. Die Waffe war zwar schon mehrfach bei Xur im Angebot, gilt aber als eine der besten Waffen im Spiel und gehört damit ins Inventar eines jeden Hüters.
  2. Titanen bekommen den „Helm des 14. Heiligen“ (106/114).
  3. für Jäger hat Xur die Handschuhe „Ahamkaras Rückgrat“ (91/98) im Angebot. Kosten: 13 seltsame Münzen.
  4. Warlocks erhalten erstmals die Chance auf den „Schädel des schrecklichen Ahamkara“ (94/101). Diesen Rüstungspart hat Xur bislang noch gar nicht verkauft.
  5. außerdem findet ihr ein Brust-Engramm und schwere Munitions-Synthesen im Angebot.

Darüber hinaus kann Xur diese 6 Rüstungen aufwerten:

  1. den Jägerhelm „Achlyophagen-Symbiont“ (97/104)
  2. den Helm „Maske des dritten Mannes“ (satte 116/125)
  3. den „Helm des Innersten Lichts“ für Titanen (100/107)
  4. den Helm „Unüberwindbare Schädelfeste“ (95/102)
  5. den Helm „Licht hinter Nemesis“ für Warlocks (sehr gute 111/119)
  6. die Handschuhe „Sonnenbrecher“ (86/92)

Folgende Waffen kann er aufwerten:

  1. das Automatikgewehr „Suros Regime“
  2. das Impulsgewehr „Schlechtes Karma“
  3. das Scoutgewehr „MIDAS Multi-Werkzeug“
  4. das Fusionsgewehr „Plan C“
  5. das exotische Maschinengewehr „Donnerlord“
  6. den Raketenwerfer „Gjallarhorn“

Ich bin seit 2004 Chefredakteur und Leiter von GamePire. Als Evil Genius hinter den Kulissen und Gaming/Tech-Nerd gehört FIFA für mich nach 15 Jahren in der Gaming-Industrie immer noch genauso jedes Jahr zu den Highlights wie krachende Action- und Horror-Games oder super-schnelle Racing-Titel. Über innovative Hardware freue ich mich immer sehr und bin zudem ausgesprochener Fan der VR-Technologie. Auf Social Networks bin ich zuhause! See you there!

News

Anzeige