Destiny: König der Besessenen Guide – Legendäre Marken sammeln

Destiny 2.0 ist endlich da! Seit dem 15. September ist der König der Besessenen unterwegs, um reihenweise Hüter auszulöschen. Mit dem neuen Addon fanden auch viele Veränderungen den Weg in den MMO-Shooter.

Dazu zählen auch die die Legendären Marken, die zur Verbesserung der Ausrüstung und zur Steigerung des Lichtlevels benötigt werden. Brennendste Frage also unter den Hütern: Wie zur Hölle bekommt man diese Legendären Marken? Wundert euch nicht weiter, denn hier gibt es die Antwort!

Vorhut- und Schmelztigelmarken hat Bungie zu legendären Marken vereint und gleichzeitig die Legendären Marken auf 0 gesetzt. Ihr benötigt aber Legendäre Marken bei den Händlern im Turm, um bessere Ausrüstung zu kaufen. Früher, also vor König der Besessenen, war es üblich, dass ihr für das Spielen von Strikes oder Schmelztiegel-Matches Marken erhalten habt. Das geschieht heute aber nur noch in bestimmten Fällen. Deswegen erklären wir euch nachfolgend, wie ihr die Legendären Marken bekommt.

Auf diese Weise können Legendäre Marken gesammelt werden:

  • tägliche Mission, Level 41 (empfohlenes Lichtlevel: 240) – 15 Marken (105 pro Woche)
  • tägliche Schmelztigel Mission (PvP) – 15 Marken (105 pro Woche)
  • wöchentlicher heroischer Strike – 10 Marken (30 pro Woche)
  • in einigen Story-Missionen können Legendäre Marken gesammelt werden, Infos darüber gibt es in der Missions-Übersicht
  • Lord Shaxx wöchentliche PvP-Beutezüge – 30 Marken pro Woche (Anzahl unbestätigt)
  • Jahr-2 Legendäre Waffen und Rüstungen enthalten jeweils 3 Legendäre Marken, wenn diese zerlegt werden. Upgegradet sogar bis zu 5 Legendäre Marken

Die täglichen und wöchentlichen Challenges werden erst ab Level 40 freigeschaltet. Außerdem sind die Legendären Marken an den Account und nicht den Charakter gebunden. Einzige Ausnahme ist der wöchentliche Strike, der mit jedem Charakter absolviert werden kann und 30 Marken pro Woche verspricht.

Maximal könnt ihr 200 Legendäre Marken gleichzeitig tragen, ein wöchentliches Limit wie bei den Vorhutmarken gibt es nicht.

Ich bin seit 2004 Chefredakteur und Leiter von GamePire. Als Evil Genius hinter den Kulissen und Gaming/Tech-Nerd gehört FIFA für mich nach 15 Jahren in der Gaming-Industrie immer noch genauso jedes Jahr zu den Highlights wie krachende Action- und Horror-Games oder super-schnelle Racing-Titel. Über innovative Hardware freue ich mich immer sehr und bin zudem ausgesprochener Fan der VR-Technologie. Auf Social Networks bin ich zuhause! See you there!

News

Anzeige