Logitech G533

Ihr sucht ein Gaming-Headset? Kabellos, 7.1 Surround-Sound mit tollem Klang, aber in erschwinglichem Preissegment? Logitech hat da vielleicht was Passendes für euch: Das G533! Wir haben uns das gute Stück genauer angeschaut und verraten euch unsere Meinung im Test.

Federleicht

Wenn man das G533 in die Hand nimmt, fällt sofort auf: Wow, das ist ganz schön leicht! Gerade einmal 350gr bringt die schwarze Plastik-Konstruktion auf die Waage. Die atmungsaktiven Mesh-Polster am Bügel sitzen genau an den richtigen Stellen, so dass auch nach langen Sessions nichts drückt und die Ohrpolster passen sich eurer Kopfform erstklassig an, ohne dass sich darunter Hitze staut. Das G533 passt wie angegossen! Auf eine fancy Beleuchtung wird verzichtet, die Schweizer setzen auf ein schickes Design mit schwarzem Finish. Die Konstruktion ist insgesamt sehr stabil, man kann hier einiges Verbiegen. Kleiner Kritikpunkt: Die haptische Wahrnehmung vermittelt dieses Gefühl nicht ganz so eindeutig und das Headset wirkt etwas wabbelig. Trotzdem hält das Ding einen ganz schön groben Umgang locker aus! Vielleicht kann Logitech beim Nachfolger dennoch etwas stabileres Plastik einsetzen. Darüber hinaus gibt es hier aber nichts mäkeln.

Mehr Details

Bedienungselemente wie der Power-Button, die Mute-Taste für Mikrofon sowie der Lautstärkeregler finden sich auf der rechten Ohrmuschel. Die sich in der Nähe befindliche LED informiert euch über den Status des Headsets. Die LED leuchtet grün, solange ihr das G533 aktiv nutzt, um Ladevorgang leuchtet diese Orange. Rund 15 Stunden soll der (austauschbare) Akku anhalten, ohne dass ihr zwischendurch weitere Power hinzugeben müsst. Zum Laden nutzt ihr das beiliegende Micro-USB-Kabel, welches ihr von den meisten Smartphones kennt. An dieser Front gibt es also keine Überraschung. Auf eine Reichweite von 15 Metern kommt das Headset von Logitech ohne Probleme, wenn nicht unbedingt dicke Betonwände dazwischen liegen auch gerne auf etwas mehr.

Das Mikrofon ist kein Wunderwerk der Technik, liefert in der Preiskategorie von 120 Euro und mehr aber eine ordentliche Leistung ab. Die Klangqualität in unserem Test kann man für eine normale Nutzung absolut nicht beanstanden, eure Chat-Partner und die Ingame-Geräusche sind jederzeit klar und ohne Rauschen oder Verzerrung zu hören. Das geht voll in Ordnung!

Logitech G Software

Natürlich könnt ihr das G533 mit dem beiliegenden USB-Dongle per Plug & Play auch ohne Software nutzen, es lohnt sich aus unserer Sicht jedoch die aktuellste Version der Logitech G Software herunterzuladen. Damit lest ihr beispielsweise den aktuellen Akkustand und die geschätzte verbleibende Betriebsdauer, viel wichtiger aber ist der 7.1 Surround-Sound und der Equalizer, mit dem ihr das G533 individuell auf euren Geschmack abstimmen könnt. Wer mit den Optionen etwas herumspielt, der merkt ziemlich schnell, dass es sich um ein Gaming-Headset handelt. Für satte Action, ob im Game oder bei Filmen, präsentiert sich der Sound sehr dynamisch, beim Musikhören saufen einige Töne aber durchaus ab. Ein großer Vorteil der Software ist außerdem, dass sich mehrere Geräte aufeinander abstimmen lassen, sollte das G533 nicht eure einzige Hardware aus dem Hause Logitech sein.

Technischer Vorteil für eSport

Ein weiteres Feature des G533 ist die erwähnte DTS Headphone:X-Technologie, die ein 7.1-Lautsprechersystem simuliert. Dieses System bietet besonders bei kompetitiven Shootern einen praktischen Vorteil, da sich die Richtungen sehr viel besser orten lassen, aus denen Gegner auf euch feuern. Bei Granateinschlägen donnert es manchmal so heftig, dass man innerlich schon fast schon darauf wartet, von der Druckwelle umgehauen zu werden. Diese perfekte Ortung kann bei eSport Games einen realen Vorteil bedeuten. Natürlich sind in dem Headset keine sieben Lautsprecher verbaut und auch andere Hersteller bieten dieses Feature, nichtsdestotrotz funktioniert die Softwaresimulation aber wirklich prächtig und Feinde haben es künftig sehr viel schwerer, sich an euch heranschleichen.

Das Logitech G533 ist ab sofort zum Preis von 150 Euro (UVP) erhältlich, der reale Preis liegt aber schon deutlich darunter.

Wertung

Closing Comment

Das Logitech G533 ist ein äußerst chic designtes und leichtes Headset der Mittelklasse, das glücklicherweise auf Kirmesbeleuchtung verzichtet und wenig Angriffsfläche bietet. Die 7.1-Simulation kann bei kompetitiven Spielen einen echten Vorteil bedeuten, der Tragekomfort ist dank des geringen Gewichts und der angenehmen Mesh-Polster super hoch und das Micro funktioniert verzerrungsfrei.

Auch wenn das G533 in keinem Bereich die Referenz darstellt, so liefert Logitech dennoch ein schönes Headset mit guter Klangqualität ab, das auch nach längerer Nutzung nicht drückt. Die haptische Stabilität könnte ein kleines Upgrade vertragen, denn die Konstruktion hält wirklich viel aus, fühlt sich aber nicht ganz so an.

8/10
Ich bin Dennis und wenn ich hier nicht für News und Artikel sorge, sitze ich gespannt vor Netflix und ziehe mir die neusten Marvel-Serien rein, verfolge den Zombie-Ausbruch bei The Walking Dead oder cruise mit meinem Auto über die Landstraßen.

News

Anzeige