Epic Games verklagt ehemaligen Tester für Leaks von Fortnite Kapitel 2

Epic Games hat Klage gegen einen ehemaligen Spieletester eingereicht, weil dieser vorab Details zur großen Fortnite Kapitel 2 Ankündigung geleakt hat.

Wie Polygon berichtet, reichte Epic letzte Woche die Klage in North Carolina ein und behauptete, dass der ehemalige Tester Ronald Sykes, der bereits im September viele der Inhalte des zweiten Kapitels von Fortnite gespielt hatte, vor dem „Black Hole“ Event Informationen an anderen Fortnite Spielern zu twitterte – darunter beispielsweise die Fähigkeit zu schwimmen oder auch eine Abbildung der neuen Karte des Spiels zeigte.

Epic beruft sich bei seine Klage auf eine Geheimhaltungsvereinbarung (NDA), die Sykes unterzeichnet hatte, als er den Job antrat, und dass die Leaks all dieser Informationen diese Vereinbarung verletzt.

„Er tat dies auf Kosten von Epic und derjenigen in der Community, die sehnsüchtig auf die neue Saison von Fortnite gewartet hatten, nur um einige der geplanten Überraschungen durch die Leaks von Sykes zu verderben“, so der Anklagevorwurf.

Die vollständige Anklageschrift könnt ihr hier nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

News

Anzeige