Bericht: Assassin’s Creed Serie setzt 2016 aus, nächster Haupttitel spielt in Ägypten, erscheint erst 2017

Der nächste Stop der Assassin’s Creed Series ist Ägypten, zumindest wenn man einem Bericht der Kollegen von Kotaku glaubt. Der nächste Haupttitel der Serie wird derzeitig unter dem Codenamen „Empire“ entwickelt und soll angeblich erst 2017 erscheinen.

Im Jahr 2016 keinen großen Assassin’s Creed Titel zu veröffentlichen wäre für Ubisoft sehr ungewöhnlich. Seit 2009 hat das Unternehmen jedes Jahr ein neues Assassin’s Creed auf den Markt getrieben. Angeblich will Ubisoft nun auf einen 2-Jahres-Rhythmus umschwenken.

Der Kotaku-Bericht stimmt mit einigen Posts auf 4chan überein, in denen einige Details zu einem Assassin’s Creed in Ägypten aufgetaucht sind. Kotaku hat außerdem zu den letzten drei Assassin’s Creed Games (Syndicate, Rogue und Unity) Details schon Monate im Voraus enthüllt, lange bevor diese offiziell angekündigt wurden. Dafür sei die Seite sogar auf der schwarzen Liste von Ubisoft gelandet. Geholfen hat es offenbar nichts. Wir sind daher geneigt, auch dem neusten Bericht zu glauben.

Ubisoft hat dennoch Assassin’s Creed Veröffentlichungen für 2016 geplant. Assassin’s Creed Chronicles: India sowie Assassin’s Creed Chronicles: Russia erscheinen im Januar und Februar. Der Assassin’s Creed Film kommt außerdem im Dezember in die Kinos.

Schreibe einen Kommentar

News

Anzeige