BBC produziert nicht unbedingt die Grand Theft Auto TV-Show, die ihr wollt

Die BBC hat heute in einer Pressemitteilung angekündigt, dass man „ein neues BBC Two Drama basierend auf Grand Theft Auto“ produzieren wird. Diese Worte sind ziemlich schlecht gewählt, denn die TV-Show wird nicht das Drama, das man sich von dem Namen Grand Theft Auto erhofft. Das Ganze klingt dennoch interessant…

In der Pressemitteilung hält sich die BBC mit Details zurück, spricht aber von GTA als eine der „außergewöhnlichsten, kreativen und kontroversen Erfolgsgeschichten unserer Zeit“.

Guy Cocker, der die Show entwickeln wird, erklärt allerdings auf Twitter, dass es sich dabei um ein Drama über die Entstehung von Grand Theft Auto handelt. Das Drama wird sich mit DMA Design, dem Entwicklungsstudio von Grand Theft Auto beschäftigen, das heute Rockstar North heißt. Vergleichbar wird die TV-Produktion also mit dem Kinofilm The Social Network, der die Entstehung von Facebook verfolgte.

Schaut man sich die Pressemitteilung an, erwartet man bei Grand Theft Auto eine deutlich andere Art von Drama. Auf eine Live-Action GTA-Crime-Show müssen wir also wohl noch länger warten. Es wäre auch zu schön gewesen, Rockstar Games ist weiterhin zurückhaltend, was GTA auf der großen Kino-Leinwand oder in TV-Serien-Produktion angeht.

Ich bin seit 2004 Chefredakteur und Leiter von GamePire. Als Evil Genius hinter den Kulissen und Gaming/Tech-Nerd gehört FIFA für mich nach 15 Jahren in der Gaming-Industrie immer noch genauso jedes Jahr zu den Highlights wie krachende Action- und Horror-Games oder super-schnelle Racing-Titel. Über innovative Hardware freue ich mich immer sehr und bin zudem ausgesprochener Fan der VR-Technologie. Auf Social Networks bin ich zuhause! See you there!

News

Anzeige