PlayStation Home
PlayStation Home
Wenn der Hype zu groß wird: Der Onlinedienst von Sony ausführlich angespielt.
26.11.08 um 02:48 von Stefan
Bewerte diesen Artikel:
Anzahl der Bewertungen: 0
Langsam aber sicher kommt Sonys Onlinedienst PlayStation Home in Fahrt, was aber nach den diversen Verschiebungen auch langsam Zeit wird, immerhin sollte der Dienst nämlich schon im Herbst 2007 an den Start gehen. Home einzuschätzen ist aber trotz der langen Zeit nicht so einfach, Sony war sehr sparsam mit Informationen und hat auch lange Zeit nur wenige Spieler in die Beta-Phase eingeladen. Auch der Presse wurde kein Zugang zur Beta gestattet, weshalb bisher nur wenige Journalisten gesehen haben, was Home genau ist und was es genau kann.
Damit ist jetzt Schluss, Sony hat viele neue Spieler ins Beta-Programm eingeladen und auch GamePire hat einen Key abgestaubt und ist nun endlich mit an Board, um dem Mythos PlayStation Home in unserer Vorschau genauer auf den Zahn zu fühlen. PlayStation Home: Berechtigter Hype oder ein Service, den niemand braucht?

Bau dir dich!
Bevor ihr richtig loslegen könnt, müsst ihr zunächst mal einen Charakter erstellen. Der Editor dafür ist enorm ausgeprägt und lässt euch jedes erdenkliche Detail von der Figur über Nasenlänge bis hin zur Größe der Ohren festlegen. Da soviele Details eingestellt werden können, ist es beinahe möglich, ein perfektes Abbild von euch zu erstellen, wenn man sich nur intensiv genug mit dem Editor beschäftigt. Ähnlich wie bei Microsofts Avataren, jedoch in einer deutlich erwachseneren und realistischeren Stilrichtung, legt ihr neben euren Körpermerkmalen auch die Bekleidung fest. Die Charaktere sind dabei überaus detailliert, mit feinen Texturen überzogen und wirken äußerst real.
An dieser Stelle merkt man aber auch, weshalb das Programm noch Beta heißt, denn in nicht allen Kategorien habt ihr soviel Auswahl wie bei den Frisuren beispielsweise, das bedeutet, dass noch nicht alle Gesichtsmerkmale oder Kleidungsstücke integriert sind, die einmal in die Launch-Version sollen. Seid ihr mit eurem Charakter zufrieden, könnt ihr diesen Speichern (wofür eine begrenzte Anzahl von Charakterslots zur Verfügung steht), woraufhin ihr in euer Apartment wechselt.
Das Apartment ist eure Wohnung, in die ihr später auch eure Freunde einladen könnt, und kann von euch ähnlich wie beim Charakter eingerichtet werden. Ihr könnt neue Tapeten auswählen sowie neue Möbel und könnt diese dann so im Raum platzieren, wie es euch gefällt. Aber auch hier sieht es in der Beta momentan noch etwas mau aus, denn Einrichtungsgegenstände gibt es derzeit wirklich noch nicht viele. Neue Möbel und Dekorationsgegenstände wird man später über den PlayStation Store kaufen können, wofür Home eine extra Anbindung an den Store hat. Auch hier zeigt sich momentan noch das gleiche Bild: Gähnende Leere, auf neue Objekte muss erstmal gewartet werden.
Nach der Einrichtung eures Apartments wächst in euch der Drang, endlich in die große weite Onlinewelt von Home einzutauchen, doch erstmal wird es lästig. Bevor ihr nämlich den "Home Platz", eine Art sozialer Mittelpunkt, betreten könnt, müsst ihr diesen zunächst mal herunterladen. Auch wenn dieser zum Glück nicht so groß ist, so nervt der Vorgang dennoch, denn es soll nicht der letzte bleiben.

Shoppen? Bowlen? Kino?
Ähnlich wie die Charaktere sind auch die Areale optisch sehr gut in Szene gesetzt, mit ebenfalls tollen Texturen und Lichteffekten, plätschernden Brunnen und Videowänden, auf denen Spieletrailer ablaufen. Auf dem Home Platz findet ihr nicht nur andere Spieler, sondern habt auch Anbindung zu einer Bowling-Bahn, zum Kino oder zu einem Shopping Center. Jetzt ratet mal was passiert, wenn ihr eine der Locations betreten wollt: Richtig, eine Download-Aufforderung! Man ist wirklich froh, wenn man die Locations allesamt aufgesucht hat und diese bereits auf der Festplatte sind, denn dann erwartet einen „nur“ noch eine "normale" Ladezeit, die nicht wirklich lang ist, aber unter einer flinken Ladeunterbrechung verstehen wir dennoch etwas anderes.
Befindet man sich dann endlich im gewünschten Bereich, macht sich schnell die Ernüchterung breit. Im Shopping-Center findet ihr Geschäft für neue Kleidung und Möbel oder neue Apartments, doch leider sind diese geschlossen und nicht verfügbar oder bieten schlicht keine neuen Objekte an. Im Kino fühlt man sich da schon wohler, denn hier laufen wenigstens Trailershows zu kommenden oder bereits gestarteten Kinofilmen oder Spielen. Im Bowlingcenter könnt ihr mit euren Freunden bowlen, was durch ein recht unkompliziertes Minispiel gelöst wurde, auch Billard kann gespielt werden, Arcade-Games stehen herum oder draußen auf dem Home Platz kann man am idyllischen Brunnen eine Partie Schach spielen oder einfach nur mit seinen Freunden oder den anderen Spielern kommunizieren, wofür zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung stehen.
 Screenshots
 Comments

Du bist nicht eingeloggt!
Du musst in My GP eingeloggt sein, um Comments eintragen zu können.
 Facts
Name: PlayStation Home
Geplanter Release für:
Hersteller: Sony
Genre: Social Network
Release:2008
 Verwandte Artikel