HTC Vive: Günstiges Upgrade sorgt für kabelloses VR-Erlebnis ohne Qualitätsverlust

Oculus VR arbeitet bekanntlich an einem kabellosen Modell seines Rift-Headsets, doch das wird vermutlich mindestens das gleiche Kosten wie die aktuelle VR-Brille und dafür müsst ihr rund 700 Euro auf den Tisch legen. Blöd, wenn man schon eine Oculus Rift mit Kabel gekaut hat. Die HTC Vive von Valve und HTC wird nun auch kabellos, allerdings sorgt für diese bequeme Änderung ein vergleichsweise günstiges Upgrade für rund 200 Euro!

TPCast hat ein kabelloses VR Upgrade-Kit (Vorabedition) für das HTC Vive VR-System auf dem weltweiten Shopping-Festival von Alibaba „11/11“ präsentiert. Das Kit erlaubt es Nutzern von High-End PC VR-Systemen erstmalig, Virtual Reality kabellos und ohne Qualitätseinbußen zu erleben.

tpcast-htc-vive-wireless

Zunächst gibt es das Upgrade in limitierter Stückzahl in China für 1499 RMB (umgerechnet rund 200 Euro) zu kaufen, die Auslieferung soll dann Anfang 2017 erfolgen.

Schreibe einen Kommentar

News

Anzeige