eSport ist auf der Jagd nach der UEFA Champions League

Videospiele sind schon jetzt große Mega-Sport-Events. Games wie League of Legends, Dota 2 oder FIFA füllen schon jetzt große Hallen und werden weltweit von Millionen von Fans geschaut. Eines dieser Mega-Events war kürzlich in Hamburg zu Gast: In der Hansestadt fanden die EU Finals der League of Legends Championship Series (LCS) statt.

Wie stark der eSport momentan wächst, zeigt eine neue Info-Grafik von RiftAnalyst – einem professionellen Analysetool für League of Legends Spieler, eSportler oder Trainer. Die Grafik macht deutlich: eSport ist langfristig auf der Jagd nach der UEFA Champions League!

Schon jetzt (also 2016) haben mehr als 40 Millionen Menschen die Finalspiele der LCS geschaut. Bis zu den rund 180 Millionen Zuschauern der UEFA Champions League, einem der größten Sport-Events der Welt, ist es zwar noch ein Stück, doch der Vergleich zeigt wie groß der elektronische Sport schon ist und der virtuelle Sportwächst rasant!

Ronaldo oder Messi zählen mit $US 22 Millionen Jahresgehalt durch ihre Clubs (Werbeeinnahmen und anderes Einkommen nicht mitgerechnet) zwar zu den Top-Verdienern im Fußball, doch auch ProGamer wie Dota Spieler Saahil Arora verdienen im Jahr aktuell rund $US 2,7 Mio. an Preisgeldern. Die Grafik hält noch ein paar andere Details für euch parat, schaut sie euch mal an.

Ich bin seit 2004 Chefredakteur und Leiter von GamePire. Als Evil Genius hinter den Kulissen und Gaming/Tech-Nerd gehört FIFA für mich nach 15 Jahren in der Gaming-Industrie immer noch genauso jedes Jahr zu den Highlights wie krachende Action- und Horror-Games oder super-schnelle Racing-Titel. Über innovative Hardware freue ich mich immer sehr und bin zudem ausgesprochener Fan der VR-Technologie. Auf Social Networks bin ich zuhause! See you there!

News

Anzeige