Wegen FIFA 17: Ex-Profi Rio Ferdinand will EA Sports wegen seiner Spielerwerte auseinandernehmen

Der ehemalige Fußball-Profi Rio Ferdinand ist auf 180 und das hat einen Grund! Via Twitter regte er sich über seine Spielerwerte in FIFA 17 auf. Der aus England stammende Ferdinand ist zwar nicht mehr aktiv, dennoch aber als Legende im Ultimate Team-Modus verfügbar.

Rio Ferdinand war sogar ein ziemlich erfolgreicher Spieler während seiner Karriere und brachte es immerhin auf sechs Meisterschaften in der englischen Premier League und konnte auch die Champions League ein mal ganz oben beenden. Lediglich das letzte Jahr bei den Queens Park Rangers vor seinem Ausstieg verlief alles andere als rosig. Das könnte vielleicht der Grund sein, weshalb Ferdinand in FIFA 17 nicht ganz so gut bewertet wurde.

Ferdinand stößt das aber richtig sauer auf. Besonders über seine Geschwindigkeits- und Passwerte echauffiert sich der ehemalige Star-Kicker auf Twitter und droht sogar bei EA Sports vorbeizukommen: „Lasst mich besser nicht vorbeikommen und den Laden auseinandernehmen!“

rio-ferdinand-fifa17-tweet

 

Ich bin seit 2004 Chefredakteur und Leiter von GamePire. Als Evil Genius hinter den Kulissen und Gaming/Tech-Nerd gehört FIFA für mich nach 15 Jahren in der Gaming-Industrie immer noch genauso jedes Jahr zu den Highlights wie krachende Action- und Horror-Games oder super-schnelle Racing-Titel. Über innovative Hardware freue ich mich immer sehr und bin zudem ausgesprochener Fan der VR-Technologie. Auf Social Networks bin ich zuhause! See you there!

News

Anzeige