Nintendo muss Verbrauchern die NX-Konsole besser erklären, sagt Reggie

NIntendo hat von seinen Fehlern bei der Wii U gelernt und wird diese Fehler mit der NX-Konsole nicht wiederholen, wie Nintendo of America Präsident Reggie Fils-Aime betont.

„Jedes Mal, wenn wir eine neue Plattform starten, jedes Mal wenn wir ein kritisches neues Spiel veröffentlichen, dann lernen wir. Wir schauen uns jedes Mal an, was funktioniert hat, was nicht funktioniert hat, und das haben wir sicherlich auch mit der Wii U gemacht. Wir glauben, dass die Innovation des zweiten Screen ein lohnenswertes Konzept war“, erklärt Fils-Aime.

„Eine Sache, die wir besser machen müssen, wenn wir NX starten — wir müssen die Positionierung des Produkts besser erklären. Wir müssen die Leuten besser erklären, was daran einzigartig ist und was das für die Spielerfahrung bedeutet. Und wir müssen bei der Software-Planung besser werden, damit wir einen konstanten Takt toller Spiele haben, was die Leute zum Kauf der Hardware animiert. Das sind wichtige Lektionen.“

Und er fügt hinzu: „Wir müssen sicherstellen, dass die Leute das Konzept verstehen und das wir eine tolle Auswahl an Spielen haben. Wenn das gelingt, geht es uns gut.“

Laut Fils-Aime müsse Nintendo auch nicht zwangsläufig dem Weg von Sony und Microsoft folgen muss.

„Nintendo hat den Ruf, seinen eigenen Weg zu gehen. Also was immer Microsoft und Sony entscheiden, ist deren Angelegenheit“, sagte Nintendos US-Chef.

„Wir werden jetzt mehr und mehr zu N kommunizieren. Es geht für uns um die richtige Kommunikation zur richtigen Zeit. Wir glauben, wir haben zu Weihnachten einige tolle Spiele und wir glauben, wir haben ein starkes Konzept für NX, das wir in der Zukunft vorstellen werden.“

NX soll im März 2017 weltweit auf den Markt kommen. Es gibt aber auch Gerüchte, der Start könnte sich verzögern.

Schreibe einen Kommentar

News

Anzeige