Bericht: Nintendos neue Konsole NX verschoben, Massenproduktion startet erst Anfang 2017

Der Start der neuen Nintendo-Konsole mit dem Codenamen NX könnte verschoben worden sein. Ursprünglich sollte die Konsole im März 2017 weltweit in den Handel kommen. Jetzt soll die Massenproduktion der NX-Konsole auf Anfang 2017 verschoben worden sein, meldet DigiTimes. Damit wäre der geplante Starttermin nicht mehr zu halten und würde sich um etwa ein halbes Jahr verschieben.

Die DigiTimes ist eine taiwanesische Wirtschafts- und Computerzeitschrift und ist für gewöhnlich gut informierte. Das Blatt beruft sich auf Quellen innerhalb der Zuliefererkette. Grund für die Verspätung sollen VR-Funktionen sein, die Nintendo noch in die NX integrieren will. NX soll dann bei Foxconn Electronics (Hon Hai Precision Industry) produziert werden werden. Nintendo hat anscheinend auch die Produktionsmenge halbiert. Statt 20 Mio. Einheiten sollen im ersten Jahr nur noch 9,5 bis 10 Mio. Einheiten gebaut werden. Nintendo erwarte das Schrumpfen des Konsolenmarktes und ist auch aufgrund des Wii U-Flops zurückhaltend.

Laut DigiTimes-Quelle bietet die NX eine gewohnte Videospiele-Erfahrung und kombiniert diese mit mobilem Gaming. Offenbar spielt man sowohl auf einem Mobil-Gerät, aber auch an einem TV.

Nintendo hat diese Meldung bislang nicht kommentiert. Nach den letzten offiziellen Angaben von Nintendo soll die NX-Konsole in diesem Jahr enthüllt werden und weltweit im März 2017 auf den Markt kommen.

Ich bin seit 2004 Chefredakteur und Leiter von GamePire. Als Evil Genius hinter den Kulissen und Gaming/Tech-Nerd gehört FIFA für mich nach 15 Jahren in der Gaming-Industrie immer noch genauso jedes Jahr zu den Highlights wie krachende Action- und Horror-Games oder super-schnelle Racing-Titel. Über innovative Hardware freue ich mich immer sehr und bin zudem ausgesprochener Fan der VR-Technologie. Auf Social Networks bin ich zuhause! See you there!

News

Anzeige