Warte mal! Hat Pyramid Head in Silent Hill 2 nur versucht, euch zu helfen?

Zu sagen, Pyramid Head aus Silent Hill 2 war „ein guter Typ“, wäre sicherlich weit aus dem Fenster gelehnt, denn wie das folgende Video erklärt, kann die Kreatur, die als eine der angsteinflößendsten Monster in Videospielen angesehen wird, als brutale, krankhafte Version des Verlangens des Hauptcharakters James Sunderland nach Macht und sexueller Potenz sowie der Unfähigkeit von emotionaler Bindung betrachtet weden. Der Rest der Analyse im Video ist allerdings sehr interessant!

Der Ansatz, dass Pyramid Head euch nur den Weg zeigen wollte, statt euch zu töten, ist faszinierend. Die aufgeführten Beweise scheinen die Theorie auch zu bestätigen. Eigentlich ist die Kreatur das gesamte Spiel über nämlich extrem passiv, abgesehen von verstörenden, sexuellen Übergriffen auf andere Monster, die auf der Jagd nach James sind.

Eine interessante Theorie zu einem echten Klassiker. Und jetzt will ich Silent Hill 2 erneut spielen!

Ich bin seit 2004 Chefredakteur und Leiter von GamePire. Als Evil Genius hinter den Kulissen und Gaming/Tech-Nerd gehört FIFA für mich nach 15 Jahren in der Gaming-Industrie immer noch genauso jedes Jahr zu den Highlights wie krachende Action- und Horror-Games oder super-schnelle Racing-Titel. Über innovative Hardware freue ich mich immer sehr und bin zudem ausgesprochener Fan der VR-Technologie. Auf Social Networks bin ich zuhause! See you there!

News

Anzeige