Wargaming lässt es beim Super Bowl krachen

Zum ersten Mal in der Geschichte von Wargaming liefen zwei Werbespots für das Panzer-Free-to-play-Spiel World of Tanks während des Super Bowls in der Nacht von Sonntag auf Montag. Die Einschaltquoten des größten amerikanischen Sportereignisses waren immens und erreichten alleine in den USA mehr als 113 Millionen Zuschauer. Damit war der 51. Super Bowl das TV Programm mit der vierthöchsten Einschaltquote aller Zeiten und landete mit der Zuschaueranzahl auf Platz 3 aller bisherigen Super Bowls.

Bei derlei potenzieller Reichweite überschlagen sich weltweit Unternehmen, um Teil der vielen Werbeunterbrechungen beim Sportereignis. Die Schaltung eines 30 sekündigen Werbespots kostete in diesem Jahr $US 5 Millionen.

Die Werbe-Clips wurden von Wargamings Büro in San Francisco produziert. Zur Seite stand die mit etlichen Auszeichnungen versehene Werbeagentur Mekanism, die bereits bei anderen Blockbuster-Werbungen ihre Finger im Spiel hatten.

Das sind die Spots vom Super Bowl LI:

Ich bin seit 2004 Chefredakteur und Leiter von GamePire. Als Evil Genius hinter den Kulissen und Gaming/Tech-Nerd gehört FIFA für mich nach 15 Jahren in der Gaming-Industrie immer noch genauso jedes Jahr zu den Highlights wie krachende Action- und Horror-Games oder super-schnelle Racing-Titel. Über innovative Hardware freue ich mich immer sehr und bin zudem ausgesprochener Fan der VR-Technologie. Auf Social Networks bin ich zuhause! See you there!

News

Anzeige