Probleme mit Nintendo Switch Joy-Con Controllern? Nintendo gibt Lösungsvorschläge – einige davon sind unglaublich

Nintendo hat erstmals zugegeben, dass es verbreitete Verbindungsprobleme mit den Joy-Con Controllern gibt. Diese Controller werden an die Seite der Nintendo Switch gesteckt, wenn man diese im portablen Modus betreibt, oder als kabelloser Controller im Basis-Modus. Jetzt hat Nintendo Lösungsvorschläge gegeben, wie man die Verbindungsprobleme behebt und diese Vorschläge sind teilweise unglaublich.

Nintendo empfiehlt Betroffenen, die Switch nicht hinter den TV oder in die Nähe eines Aquariums, außerdem soll die Konsole „mindestens 3 bis 4 Fuß“ (rund 1,2 Meter)  von einem anderen kabellos verbundenen Gerät wie einem Wireless-Lautsprecher oder einem WLAN Access Point entfernt sein. Andernfalls könne die Verbindung zu den Joy-Con Controllern unterbrochen werden.

Diese Hinweise sind auf Nintendos neuer US-Support-Website mit dem Titel „Joy-Con Not Responding Or Responding Incorrectly When Used Wirelessly.“ aufgetaucht. Auf der deutschen Support-Website bleibt Nintendo wage und  spricht von der Platzierung „an einem anderen Ort, um herauszufinden, ob damit das Problem behoben werden kann“.

Aber Nintendo hat auf der US-Support-Seite noch weitere (teils unglaubliche) Vorschläge, wie man die Konnektivität zu den Controllern verbessert.

Stellen Sie sicher, dass die Nintendo Switch Konsole so platziert ist, dass Interferenzen mit den Joy-Con minimiert wird. Am besten ist die Nintendo Switch freistehend platziert, das bedeutet also nicht:

  • hinter einem TV
  • in der Nähe eines Aquariums
  • in oder unter einem metallischen Objekt
  • gegen viele Kabel gedrückt
  • weniger als drei bis vier Fuß von einem kabellosen Gerät entfernt, beispielsweise Wireless-Lautsprechern oder WLAN Access Points.

Prüfen Sie mögliche Quellen von Interferenzen und schalten Sie diese ab. Interferenzen können ausgelöst werden von Geräten wie:

  • Smartphones, Laptops, Tablets usw.
  • kabellosen Headsets
  • kabellosen Druckern
  • Mikrowellen
  • kabellosen Lautsprechern
  • schnurlosen Telefonen
  • USB 3.0-kompatiblen Gerätenwie Festplatten, Thumb-Drives, LAN Adaptern usw.

Solltet ihr also Probleme mit euren Joy-Con haben, versucht diese Lösungsansätze. Offenbar kann Nintendo die Probleme, die aktuell relativ häufig von Spielern in sozialen Medien geäußert werden, nicht einfach durch ein Software-Update beheben, wie viele zunächst gehofft hatten. Nintendos neue Switch Konsole ist seit gestern weltweit im Handel.

Update:
Der aktuelle Patch für die Systemsoftware der Nintendo Switch scheint die Verbindungsprobleme behoben zu haben. Das berichten vermehrt User, die von den Problemen betroffen waren.

Ich bin seit 2004 Chefredakteur und Leiter von GamePire. Als Evil Genius hinter den Kulissen und Gaming/Tech-Nerd gehört FIFA für mich nach 15 Jahren in der Gaming-Industrie immer noch genauso jedes Jahr zu den Highlights wie krachende Action- und Horror-Games oder super-schnelle Racing-Titel. Über innovative Hardware freue ich mich immer sehr und bin zudem ausgesprochener Fan der VR-Technologie. Auf Social Networks bin ich zuhause! See you there!

News

Anzeige