Nintendos DLC-Pläne für The Legend of Zelda: Breath of the Wild werden Fans nicht überraschen

Nintendos zukünftiger Megahit The Legend of Zelda: Breath of the Wild bekommt einen optionalen 20 Euro Erweiterungspass, wie das Unternehmen heute ankündigte.

Auch wenn das neue Zelda für Nintendo Switch und Wii U „eines der größten Videospiele, die Nintendo jemals kreiert hat“ ist, wird es im Laufe des Jahres trotzdem zwei neue Sets von herunterladbaren Inhalten (DLC) geben. Diese Pack sind laut Nintendo nicht einzeln verfügbar.

Sobald das Spiel erschienen ist, können Spieler einen Erweiterungspass für 19,99 Euro erwerben. Er bietet ihnen im Laufe des Jahres Zugang zu zwei neuen Download-Paketen. Aber bereits direkt nach Kauf des Erweiterungspasses erscheinen drei neue Schatztruhen in der Spielregion des Vergessenen Plateaus. Eine davon enthält ein T-Shirt mit Nintendo Switch-Logo. Serienheld Link kann es auf all seinen Abenteuern tragen und hat damit ein besonderes Outfit, das exklusiv den Nutzern eines Erweiterungspasses zur Verfügung steht. Die anderen beiden Schatztruhen werden wiederum nützliche Gegenstände enthalten. Das Erscheinen des ersten Pakets mit zusätzlichem Inhalt ist für diesen Sommer geplant. Es bietet eine neue Prüfungsschrein-Herausforderung, die Möglichkeit, das Hauptspiel auf einem höheren Schwierigkeitsgrad zu spielen sowie eine zusätzliche Funktion für die spielinterne Umgebungskarte. Das zweite Paket wird noch diesen Winter zum Download bereitstehen und einen zusätzlichen Dungeon sowie eine neue Geschichte bereithalten. Der Erweiterungspass wird sowohl für die Nintendo Switch- als auch für die Wii U-Version des Spiels angeboten. Die beiden Download-Pakete können nicht separat erworben werden.

Nintendo ist mit seinen DLC plänen schon länger sehr erfolgreich. Noch in den frühen Nintendo 3DS Tagen hat Nintendo jegliche DLCs als Level-Packs, Kostüme oder Charaktere veröffentlicht. Meistens waren diese Inhalte kostenlos, einige der populärsten Spieleerhielten jedoch neue Inhalte, die den Fans Geld kosteten.

Fire Emblem Awakening ist ein gutes Beispiel. Nintendo verkaufte nicht nur weitere Charaktere, sondern auch Premium-Karten und exklusive Story-Inhalte. Diese waren zwar losgelöst von der Hauptkampagne, man erfuhr aber mehr zu den Hintergründen der Geschichte und den Charakteren.

Diese Art von Inhalten sind wertvoll für Spieler und Nintendo veröffentlichte diese Inhalte in Form von acht Paketen, die jeweils zwischen  5 und 6 Euro kosteten. Für Fire Emblem Fans war es das aber wert und nichts davon wirkte wie zunächst absichtlich aus dem Hauptspiel entfernt, um es später extra verkaufen zu können.

Super Smash Bros. für Nintendo 3DS und Wii U erhielt nach dem Release ebenfalls neue Inhalte und diese waren alle Premium-Inhalte. Neue Stages und beliebte Charaktere wurden zu unterschiedlichen Preisen verkauft. Ihr habt sogar die Möglichkeit, mehr zu bezahlen und die Inhalte für eure Konsolen- und Handheld-Version zu erhalten.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild erscheint am 3. März für Wii U und zum zeitgleichen Launch der neuen Nintendo-Konsole auch für Nintendo Switch.

Ich bin seit 2004 Chefredakteur und Leiter von GamePire. Als Evil Genius hinter den Kulissen und Gaming/Tech-Nerd gehört FIFA für mich nach 15 Jahren in der Gaming-Industrie immer noch genauso jedes Jahr zu den Highlights wie krachende Action- und Horror-Games oder super-schnelle Racing-Titel. Über innovative Hardware freue ich mich immer sehr und bin zudem ausgesprochener Fan der VR-Technologie. Auf Social Networks bin ich zuhause! See you there!

News

Anzeige