Crytek entlässt 15 Mitarbeiter in Frankfurt – neuer Fokus auf Kernkompetenzen

Der deutsche Entwickler und Publisher Crytek (u.a. Robinson: The Journey) hat heute leider die Entlassung von 15 Mitarbeitern in der Unternehmenszentrale in Frankfurt angekündigt. Laut Crytek resultieren diese aus der im Dezember angekündigten Neuausrichtung.

Nachdem man den operativen Betrieb des Free-to-Play-Shooters Warface in Europa und Nordamerika abgegeben hat, will sich das Studio hinter Blockbustern wie Crysis jetzt wieder auf die Entwicklung von „Multi-Plattform Spielen und der Evolution der CryEngine Technologie“ konzentrieren. Das verbleibende Publishing-Team, welches sich zuvor um Warface gekümmert hatte, ist davon betroffen und die meisten Mitarbeiter werden laut des Entwicklers intern neuen Projekten zugeordnet.

Wir hoffen, dass alle von den Kündigungen betroffenen Mitarbeiter schnell einen neuen Platz finden, um ihrer Passion der Spieleentwicklung dort weiter nachzugehen.

Seit 2014 für GamePire am Start und irgendwie Mädchen für alles. Mein Fokus ist aber vor allem die News-Redaktion und Artikel-Features. Ich probiere gerne Games jeder Art aus, wenn es gefällt, dann gefällt es!

News

Anzeige