Bungie bestätigt: Ihr müsst euren Charakter für Destiny 2 wegwerfen

Wir wissen, dass Destiny 2 in Entwicklung ist und es gibt schon seit Monaten Gerüchte, dass man seinen Destiny 1 Charakter nicht in den Nachfolger wird übertragen können. Dem ist tatsächlich so. Bei Destiny 2 wird es einen Charakter-Reset geben, Bungie jetzt bestätigte. Level, Waffen und Ausrüstung müsst ihr dann zurücklassen. Das Aussehen eures Charakters kann hingegen übertragen werden.

Fortsetzungen repräsentieren immer den Beginn eines neuen Abenteuers für alle Spieler: Es gilt, neue Welten zu erkunden, neue Storys zu erzählen, neue Kräfte zu erlangen, neue Beute einzusacken und vieles mehr. All das hat uns zu einer Entscheidung geführt, die im Interesse sowohl des Spiels als auch der Spieler ist: Kräfte, Besitztümer und Gegenstände aus dem Everversum sowie sämtliche Währung werden nicht übernommen. All diese Dinge werden euch aber auf jeden Fall weiterhin in Destiny 1 zur Verfügung stehen – sagt Bungie in einem Blog-Post.

Nachdem wir bereits vor Monaten über entsprechende Gerüchte berichteten, sollte diese News für Fans des MMO-Shootes keine Überraschung sein, auch wenn Bungie und Activision Destiny ursprünglich mal als Spiel mit einem „Zehn-Jahres-Plan“ beworben hat, bei dem euer Charakter über die ganze Zeit bestehen bleiben würde.

Wir sind überzeugt, dass dies der bestmögliche Weg nach vorne ist. Dadurch können wir die großen Fortschritte und Verbesserungen, die wir alle von einer Fortsetzung erwarten, implementieren und so das bestmögliche Spiel rausbringen – unbelastet und frei von Vergangenem. Wir freuen uns schon darauf, euch im Laufe des Jahres mehr Details dazu zu liefern, wie wir eure Legende in der Zukunft ehren werden.

Bungie will zum großen Frühjahrs-Update für Destiny 1 in den nächsten Wochen neue Informationen veröffentlichen.

Seit 2014 für GamePire am Start und irgendwie Mädchen für alles. Mein Fokus ist aber vor allem die News-Redaktion und Artikel-Features. Ich probiere gerne Games jeder Art aus, wenn es gefällt, dann gefällt es!

News

Anzeige