Bigpoint und Slightly Mad Studios sprechen über eSport-Game-Design und Community-Aufbau

Vom 27. bis 28. April findet in London das eSports Industry Forum statt, ein Branchenevent für Entwickler, Publisher und eSportler, sich über den aufsteigenden Sport auszutauschen. Der Veranstalter hat nun zwei Interviews mit Bigpoint und Slightly Mad Studios veröffentlicht, die Einblicke in das Design eines eSport und das erfolgreiche Aufbauen einer Community darum bieten.

Nach dem Erfolg des ersten Turniers mit Shards of War verrät Sebastian Grun, Senior Community Manager bei Bigpoint, die Geheimnisse zur Kultivierung einer erfolgreichen eSport-Community. „Bevor man vorprescht und einen eSport-Titel veröffentlicht oder Turnier ausrichtet, sollte man darauf hören, was deine Community will. Einfach einen Titel veröffentlichen und diesen in Richtung eSport zu drücken, funktioniert ohne ausbalancierte Spielmechaniken und dem Feedback der High-Level-Spieler einfach nicht.“

Andy Tudor, Creative Director der Slightly Mad Studios, spricht über den Prozess, ein Spiel für eSport zu designen, und über die Strategie hinter Project CARS. Er erklärt, wie er dem neuen Projekt des Studios den eSport tief in der DNA des Spiels verankert hat He shares how he steered their new project to a championship finish by building eSports into the very DNA of the game. „Wir sind bei dem Design so vorgegangen, dass wir tolles Gameplay als Basis legen wollten, welches aber auf professionelle Art und Weise genutzt wird.“

Bestätigte Sprecher auf dem eSports Industry Forum 2016 kommen von Bigpoint, ESL, Hitbox, SVT, UKIE, Slightly Mad Studios und Bohemia Interactive.

„Es ist wichtig, bei diesem Event dabei zu sein, um Teil der Diskussion um die Zukunft des eSport zu sein und ein besseres Verständnis der Herausforderungen zu erhalten, die noch vor uns liegen“, sagt Creative Director at Slightly Mad Studios Andy Tudor.

Das vollständige Programm, Details zum Event und weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Website des eSports Industry Forums.

Ich bin seit 2004 Chefredakteur und Leiter von GamePire. Als Evil Genius hinter den Kulissen und Gaming/Tech-Nerd gehört FIFA für mich nach 15 Jahren in der Gaming-Industrie immer noch genauso jedes Jahr zu den Highlights wie krachende Action- und Horror-Games oder super-schnelle Racing-Titel. Über innovative Hardware freue ich mich immer sehr und bin zudem ausgesprochener Fan der VR-Technologie. Auf Social Networks bin ich zuhause! See you there!

News

Anzeige